Paartherapie für "ältere" Paare


Bei Paaren, die schon älter sind oder schon viele Jahre zusammen sind, treten oft andere Themen in den Mittelpunkt als bei noch "jungen" Paaren.

 

Auch ändern sich mit den Jahren der Beziehung die Sichtweise auf die Beziehung und die Erwartungen, die man an die Beziehung und den Partner hat und der Blick auf ein "Gemeinsames alt werden" rückt immer mehr in den Vordergrund.

 

Folgende Themen/ Fragen können in der Paartherapie bearbeitet werden:

Gemeinsam alt werden

Wie können wir gemeinsam alt werden und ein Potential entwickeln, um uns weiterhin neue Erfahrungen miteinander zu ermöglichen?
Wie können wir uns gegenseitig unterstützen und ein ausgeglichenes Geben und Nehmen in unserer Beziehung erreichen?

 

 

Übergang in den Ruhestand
Nach Familien- und Berufsphase tritt die Qualität der Paarbeziehung wieder mehr in den Vordergrund. Wie gehen wir mit unserer neuen Nähe um?

 

 

Körperliche Nähe/ Sexualität
Ist das in unserem Alter überhaupt noch ein Thema?
Wir sind unzufrieden mit der gemeinsamen Sexualität.

 


Belastung durch Krankheit/ Pflegebedürftigkeit
Wie werden wir damit umgehen, wenn einer von uns krank und pflegebedürftig wird?

 


"Eheliches Burnout"
Unsere positiven Gefühle für einander sind erschöpft, wir haben kein Verständnis mehr füreinander.

 


Unbewältigte Ereignisse in der Vergangenheit

Wir merken, dass wir immer wieder eingeholt werden von unbewältigten Ereignissen in der Vergangenheit, die uns zunehmend belasten.

 

 

Probleme mit den erwachsenen Kindern
Unsere Kinder haben den Kontakt zu uns abgebrochen, wir sehen unsere Enkel nicht mehr.

 


Paartherapie – Paarberatung – Eheberatung – Mediation für Trennung und Scheidung – Familienmediation –  Konfliktcoaching  in  70563 Stuttgart - Vaihingen, © A.Köpp-P.